zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite durchblättern:
Seite 12 / 12

Tipp des Monats - Wiehle, Katrin: Pfeffers tierisches Abenteuer

: ein Schau- und Suchbuch / Katrin Wiehle. - Weinheim [u.a.] : Beltz & Gelberg, 2010. - [13] Bl. : überw. Ill. (farb.) ; 29 × 34 cm

Welches Tier hat sich verirrt? In Katrin Wiehles Such- und Schaubuch sind über 90 Tierarten versammelt. Professor Pfeffer begegnet bekannten und weniger bekannten Tieren in verschiedenen Lebensräumen – Wald, Meer, Dschungel, Savanne, Polarregion, Weide – auf sechs großformatigen Seiten. Ein Tier gehört jeweils nicht auf die Seite und muss gefunden werden.

Den Professor sieht man mal mit Taucheranzug, mal mit Tropenhelm …, Kleidung und Ausrüstung sind immer angepasst an die unterschiedlichen Regionen. Minimalistisch, silhouettenhaft, aber auch witzig, mit viel Liebe zum Detail sind die vielen Tiere im Buch dargestellt. Da gibt es zum Beispiel einen Frosch, der mit einem Tukan fliegt, eine Fledermaus, die am Hirschgeweih hängt, ein Erdmännchen, das auf einem Nashorn liegt.

„Professor Pfeffers tierisches Abenteuer“ ist ein Buch, das zum genauen Hinsehen auffordert, darüber hinaus spielerisch Wissen vermittelt und zum Geschichten erzählen anregt, zum Weiterspinnen. Das Buch kommt mit wenig Text aus. In einer kurzen Einleitung erfährt man Näheres über den Professor und die Suchaufgabe. Am Ende gibt es die Auflösung und für alle, die Tiere nicht erkannt haben, ein alphabetisches Tierverzeichnis mit Bildern. Ein schön gestaltetes Buch, prämiert von der Stiftung Buchkunst als eines der schönsten Bücher 2010.

Dieser Tipp wurde empfohlen von Frau Kramer, Zentralbibliothek / Kinderbibliothek.

Standort:
Zentralbibliothek / Kinderbibliothek
I N 7
Wieh

Gerade verfügbar?



Jubi Quartalstipp - Daniel Handler, Maira Kalman: 43 Gründe, warum es AUS ist

Min und Ed sind ein Paar … gewesen. Eigentlich haben sie nie wirklich zusammengepasst. Ed ist der Co-Kapitän der Basketballmannschaft der Schule und Min ist einfach „anders“, wenn man den Worten von Ed glauben darf.
Damit Ed begreift, warum es aus ist, schreibt Min ihm einen langen Brief und stellt ihm außerdem einen Karton vor die Tür. In diesem Karton sind lauter Sachen, die etwas mit den beiden und ihrer gemeinsamen Geschichte zu tun haben.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Durch die Gegenstände und die jeweiligen Geschichten, die dahinter stecken, kann man sich als Leser gut in die beiden Hauptpersonen hineinversetzen. Die Geschichte wird nicht nur aus der Sicht von Min erzählt, sondern auch ein bisschen aus der Sicht von Ed.
Außerdem finde ich es faszinierend, dass es trotzdem eine berührende Liebesgeschichte ist, obwohl es ja eigentlich um eine Trennung geht.

Alles in allem ist es ein super Buch! Mit ein bisschen Humor, Romantik und einer sich immer mehr auflösenden rosa Wolke…