zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite durchblättern:
Seite 12 / 12

Tipp des Monats - Albertalli, Becky: Nur drei Worte / Love Simon

/ Becky Albertalli ; Aus dem Englischen von Ingo Herzke. - Hamburg : Carlsen, 2016. - 315 Seiten ; 22 cm
EST: Simon vs. the Homo Sapiens Agenda

Simon ist siebzehn und zum ersten Mal richtig verliebt. Aber er kennt Blue nur über die vielen E-Mails, die sich die beiden seit Monaten schreiben. Simon, der sich in den Mails Jaques nennt, kann mit Blue über alles reden, über seine tiefsten Gedanken und vor allem über sein größtes Geheimnis: Er ist homosexuell - und das weiß bisher niemand. Mit Blue scheint alles so einfach zu sein. Simon möchte ihn unbedingt persönlich kennen lernen, aber wer ist Blue wirklich und sind die beiden tatsächlich dafür bereit? Als Simon eines Tages vergisst, sich am PC-Pool in der Schule auszuloggen, gerät sein Leben völlig aus den Fugen. Mitschüler Martin liest den Mail-Verlauf mit Blue und beginnt, Simon mit seinem Geheimnis zu erpressen.

Eine Geschichte über Mobbing, das Coming-Out und die erste Liebe, die wunderbar geschrieben ist - temporeich, witzig und absolut authentisch. Man kann sich unglaublich gut in Simon hineinversetzen, wenn er vor der Entscheidung steht, auf Martins Bedingungen einzugehen oder zu sich selbst zu stehen. Und dann ist da immer die Frage: Wer ist Blue? Ein Roman zum Mitraten, Mitfühlen und Mitleiden.

 

„Nur drei Worte“ ist der Debütroman von Becky Albertalli und gewann 2017 den Preis der Jugendjury im Rahmen des Deutschen Jugendliteraturpreises. 2018 wurde die Geschichte unter dem Titel „Love, Simon“ verfilmt, eine gleichnamige Filmausgabe des Romans erschien ebenfalls.

Empfohlen von Frau Förster, Zentralbibliothek/Jugendmediathek 360°.

Standort:
Zentralbibliothek/Jugendmediathek
R 11 Ju